Wo ist dein Sehnsuchtsort?

    1024 682 Daniela Ingalls

    Ich glaube, jeder Mensch hat seinen ganz persönlichen Sehnsuchtsort. Ein Ort, mit dem man ganz besonders schöne Erinnerungen verbindet. Vielleicht eine Urlaubsreise, oder ein besonderes Ereignis, das man mit seinen Liebsten erlebt hat.

    Wo ist dein Sehnsuchtsort? Ich muss gar nicht lange überlegen. Jeder, der mich kennt, weiß das wahrscheinlich. Mein persönlicher Sehnsuchtsort ist die griechische Insel Santorini.

    Thira – übersetzt „Die Schöne“. Mit dieser Insel verbinde ich eine Landschaft, die man kaum begreifen kann. So atemberaubend schön und übermächtig. Ich erinnere mich gerade an meinen ersten Besuch dort. Der erste Blick auf die riesige Meeresbucht, die Caldera. So könnte sich die Unendlichkeit anfühlen. Alle Gedanken und Sorgen würden sich in dem unwirklichsten Blau, das ich je gesehen habe, einfach auflösen. Zurück bleibt ein Gefühl der Gewissheit, genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

    Mit Santorini verbinde ich auch ganz ganz liebe Freunde. Beim letzten Besuch habe ich mich dort mit einer Freundin getroffen, die jetzt in der Schweiz lebt. Sie ist wie ich eine leidenschaftliche Fotografin, wir kennen uns schon sehr lange.  Wir hatten uns einige Jahre nicht gesehen, aber nie ganz den Kontakt verloren. Das Wiedersehen auf Santorini war Hollywood filmreif, so tränenreich mit Happy End. Wenn man jemanden nach so langer Zeit wieder sieht, und es ist als ob kein Tag vergangen wäre. Kennt ihr das Gefühl? So eine Freundschaft ist auch ein Sehnsuchtsort.

    Vor Sonnenaufgang am Strand, nach einer Mittagspause bis nach Sonnenuntergang haben wir unsere Kamera Ausrüstung durch die griechische August Sonne getragen. „Ein Foto mache ich noch, und dann packe ich ein.“ Stunden später waren wir immer noch am Fotografieren. Wäre es nicht irgendwann zu dunkel geworden, wären wir wohl nie fertig gewesen. Eine Woche mit tausenden von Fotos, die ich jetzt gerade mit einem Lächeln im Gesicht anschaue. So eine schöne Zeit, die wir erlebt haben.

    Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich den Speicherort der Fotos gefunden hatte. Einige Festplatten zur Datensicherung und Archivierung gibt es inzwischen. Manche mehr, manche weniger eingestaubt. Vielleicht ist das mit manchen schönen Erinnerungen auch so. Wie viele schlummern wohl tief in uns drin? Lasst sie uns nicht vergessen, all die schönen Momente, und all die schönen Orte. Und vor allem auch nicht die Freunde, die wir lange nicht gesehen oder gesprochen haben.

    Diesen Sommer wollten wir eigentlich „meine“ Insel besuchen. Momentan dürfen wir nicht an unsere Lieblingsorte reisen. Ich hoffe, dass sich die Reisebeschränkungen in den nächsten Wochen noch ändern. Bis es soweit ist, können wir aber zumindest unsere Bilder anschauen, und damit schöne Erlebnisse wach werden lassen.

    Lehnt euch zurück und genießt die schönen Farben. Diese Fotos sind für Euch. Und besonders für dich, liebe Silke. Ich vermisse dich. Ich hoffe, wir werden uns bald wieder sehen.

    Author

    Daniela Ingalls

    Daniela Ingalls Photography ist eine Fotografin im Landkreis Freising, Nandlstadt, Mainburg, München, Abensberg, Kelheim, Ingolstadt, Bad Neustadt an der Saale. Sie ist spezialisiert und international trainiert in Newborn Baby-, Baby-, Kinder-, Familien- und Schwangerschafts-Fotografie.

    Alle Beiträge von: Daniela Ingalls
    1 Kommentar
    • Silke
      ANTWORTEN

      Danke meine liebe Daniela für die wundervollen Worte. Du hast wunderschöne Fotos ausgesucht und es war eine unbeschreiblich wunderschöne Zeit. Ich vermisse dich auch sehr und hoffe, wir sehen uns bald wieder.
      Ganz herzliche Grüsse
      Deine Silke

    Hinterlasse eine Antwort

    Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.